Collagen mit Musikinstrumenten                            

Nach der Vernissage berichteten Freunde,

was bei den Collagen so geredet wurde - subjektiv, locker, mit Respekt.

Hier einiges daraus zu den Aspekten Eros und Macht.

 

- Zur Vergrößerung klicken Sie bitte in das jeweilige Bild. -

 

 

 

 

 

 

Schlag' nach bei Shakespeare, bei dem steht

was drin!

 

An den Themen des Othello können wir uns bis heute nicht satt hören und sehen - an Liebe, Macht und ihren bevorzugten Begleitern: Leidenschaft, Intrige, Eifersucht, Hass, Irrtum, Verzweiflung.

 

 

 

 80 x 60 cm

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht eine Ironie auf den Maskulinismus.

 

Und wie wird Eros weiblich dekliniert?

Begehren und Leidenschaft kommen nicht nur bei männlichen Menschen vor.

 

Dass das klangliche Niveau weiblicher Erfüllung

deutlich höher ist, in Frequenz und Schönheit,

darauf weist "Hohes C" hin, titelgebend.

 

Wolfgang Eberhardt hüllt sich in das Schweigen

des Künstlers.

 

 

                                                                        50 x 40 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein taillierter Resonanzkörper und ein langer Hals.

Wie eine schöne Frau.

 

Schau, auf dem Korpus steht Präludium und Fuge.

Das ist auch in der Liebe nicht dasselbe Spiel.

 

 

 

 60 x 60 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

Die glänzenden Kupfer- und Messingtöne auf

dem Matt des Buches sind schön.

 

Die schwarze Netzstrumpfhose mit Schleifchen

gibt der Regimentstochter erotischen Dreh.

 

Wie man sieht, hat das Signalhorn tatsächlich Dienst getan, vor gut hundert Jahren in einem englischen Regiment.

 

 

 

 

                                                                            50 x40 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Jagdhorn als Sinnbild der Macht und der Pflege.

 

Macht als solche ist nicht gut oder böse. Das Problem

beginnt, wenn sie sich nicht der Vernunft verpflichtet.

 

Im Freischütz wird erzählt, dass Menschen für ihre Ziele

auch mit Kugeln schießen, die der Teufel gegossen hat.

 

 

 

50 x 40 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Macht des Schicksals. Plötzlich ist alles anders. Eine Macht hat etwas geschickt, das unabwendbar war und das man ertragen muss.

 

Manche nehmen das Schicksal ganzer Völker

in die Hand. Dann sind sie Machthaber, nehmen dir deine Entscheidungsfreiheit weg und geben dir dafür ein Schicksal.

 

Schicksal ist ein hilfreiches Wort, wenn die Ursache von Unglück nicht zu klären ist oder wenn die Schuldfrage nicht gestellt werden

kann.

 

 

                                                                         80 x 60 cm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Stanniolblättchen

bei der Violine

als Vorschlag an die Welt,

im Konfliktfall mit 

Mozartkugeln zu schießen.

 

 

 

60 x 60 cm

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Eberhardt